[Freising] Entscheidung Flächenverbrauch

Jens Barschdorf

Der Landtagskandidat der Freien Demokraten in Freising begrüßt die Entscheidung des bayrischen Verfassungsgerichts zum Volksbegehren zum Flächenverbrauch. „Wenn das Volksbegehren erfolgreich gewesen wäre, hätte es in die kommunale Selbstbestimmung auf unglaubliche Weise eingegriffen. Zudem hätte es auch verhindert, dass bezahlbarer Wohnraum dort entsteht, wo er dringend benötigt wird und hätte so dazu geführt, dass die Mieten weiter und stärker steigen. Eine feste Obergrenze hätte die Entwicklungsmöglichkeiten gerade des ländlichen Raums eingeschränkt und verhindert. Was wir stattdessen brauchen ist intelligenteres und höheres Bauen, das aber vor Ort entschieden werden muss. Hierzu kommt aber von den Grünen nichts. Es ist aber gut, dass die Angstkampagne der Grünen, die ja schon im Entstehen war, nicht weiter geführt werden kann.“