[Freising] Lebensqualität in Freising unterdurchschnittlich

Für die Sendung ZDFzeit hat das Forschungsinstitut Prognos die Lebensqualität aller 401 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland untersucht. Bei der Familienfreundlichkeit landet Freising erschreckend weit hinten auf Platz 283 von 401, bayernweit auf Platz 82 von 96. Bei der Seniorenfreundlichkeit auf Platz 231 von 401 bundesweit, in Bayern Platz 34 von 96. „Wir sind erschrocken, dass die Bürgermeister des Landkreises und der Landrat, die für diese Umfrage befragt wurden, ein so schlechtes Bild des Landkreises zeichnen, obwohl sie doch in der Position wären, dies zu ändern.“, so Tobias Weiskopf, der Landratskandidat der FDP, und Dr. Jens Barschdorf, der Oberbürgermeisterkandidat für Freising.
„Für 80 Prozent der Deutschen ist Familie das Wichtigste. Machen wir unseren Landkreis deshalb zu einer lebens- und liebenswerten Heimat für Familien“, sagt Tobias Weiskopf. Weiter: „Besonders die schlechten Ergebnisse bei der Kinder- und Hausarztdichte sind erschreckend. Wir müssen Anreize für die Niederlassung von Ärztinnen und Ärzten in allen Gemeinden des Landkreises schaffen, denn gute medizinische Versorgung beginnt vor Ort und ist das Fundament für eine hohe Lebensqualität“.
Jens Barschdorf ergänzt: „Wir werden uns auch für eine moderne Kinderbetreuung einsetzen, die individuellen Lebensentwürfen gerecht wird. Wir brauchen eine familiengerechte Kinderbetreuung mit flexiblen Öffnungszeiten. Zudem möchten wir Kindergartenplätze kostenlos anbieten, denn bereits im Vorschulalter werden wichtige Weichen für die Zukunft gestellt.“
„48 Prozent ihres verfügbaren Einkommens müssen Senioren im Landkreis für ihre Wohnung ausgeben. Das ist zu viel! Um Druck aus dem überhitzten Wohnungsmarkt zu nehmen, müssen wir zügig mehr Wohnraum schaffen. Und dabei als Landkreis selbst als Vorbild voran gehen und Mitarbeiterwohnungen schaffen und diese auch von privaten Unternehmen einfordern. Nur so werden die Preise auf Dauer sinken“, erklärt Tobias Weiskopf.
„In der Kategorie Pflegesituation belegt Freising Platz 393 von 401. Wir müssen die Pflege stärken, dass jeder einen würdevollen Lebensabend in seiner Heimat verbringen kann. Der Landkreis und die Kommunen müssen die Einrichtungen auch bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften unterstützen“, so Barschdorf.
Die beiden Sendungen zu Senioren und Familie mit einem deutschlandweiten Vergleich laufen am 03. und 10. Dezember um 20.15 Uhr im ZDF. Die kompletten Daten der Studie finden Sie im Internet unter deutschland-studie.zdf.de.