[Eching] Echinger Forum 2019-11

Liebe Echinger Bürger,

wir von der FDP wollen Ihnen auch immer die aktuellen Informationen und „Statements“ der Gemeinderats- und Ausschuss-Sitzungs-Protokolle monatlich bekannt machen. Dies ist allerdings nicht immer möglich, da diese Protokolle in der letzten Zeit rech spät vorliegen, z.B. warten wir immer noch auf die Unterlagen des Bauausschusses vom 1. Oktober 2019. Auch das Protokoll der Sitzung des Gemeinderates vom 22. Oktober ist bei Redaktionsschluss (12. November) noch nicht vorhanden. Günter Salomon freut sich, dass BGM Thaler, unser neuer aufgeschlossener Bürgermeister es geschafft hat (alle anderen Bürgermeister waren wohl nicht aufgeschlossen) Hundekot-Beutelspender in Eching aufstellen zu lassen. Dass es der Gemeinderat vorher nicht befürwortet hat, ja sogar abgelehnt hat, mag wohl daran gelegen haben, das er der Meinung war, die Hundebesitzer würden diese Beutel am Bauhof abholen und selbst entsorgen (und nicht, wie sehr oft zu beobachten) am Wegesrand oder an Baumästen ablegen / aufhängen. Ich bin der Meinung, dass man auch an die Einsichtigkeit der Hundebesitzer appellieren sollte. Die ersten Ansagen zur Kommunal- und Bürgermeisterwahl 2020 sind gemacht. Die Freien Wähler haben Thomas Struve als Bürgermeister-Kandidat gewählt. Jetzt fehlt noch der Kandidat der CSU, denn mit Unterstützung der SPD, Bündnis90/Die Grünen, der BfE und der Echinger Mitte, wird sich wohl Sebastian Thaler als Kandidat zur Verfügung stellen. Dass in Dietersheim die höchsten Bodenpreise erzielt werden: € 1650/qm zeigt deutlich, dass es immer noch Käufer gibt, die durch den Vorteil der Nähe zum Flughafen und der Universitätsstadt Garching auch diese Bodenpreise zahlen und auch als Spekulationsobjekt nutzen. Das im Geflügelhof der qm Boden € 1600 in Eching aber nur € 1500 kostet, verwundert schon. Auf der Bürgerversammlung in Günzenhausen teilte BGM Thaler mit, dass die Erbengemeinschaft des Gasthaus in Erbpacht zur Verfügung stellen könnte. Wir meinen, dass ein Bürgersaal ohne „Wirt“ keine Lösung ist und ob sich ein Wirt für ein solches Projekt findet, darf bei dem derzeitigen Interesse der Bürger stark bezweifelt werden. Die Gemeinde Eching wird ein solches Projekt keinesfalls finanzieren, tat sie sich doch schon sehr, sehr schwer einen Pächter für die Gaststätte im Bürgerhaus zu finden. Über den geplanten Gemeindehaushalt nehmen wir in einer der nächsten Ausgaben des EF Stellung